Monatsarchive: Februar 2013

Persönliche Stärken

Meine persönlichen Stärken

Aus meinem eigenen Berufsleben und aus meiner Arbeit mit Klienten im beruflichen Kontext weiß ich, dass kaum ein Bewerbungs- beziehungsweise Beförderungsgespräch ohne die obligatorische Frage nach den Stärken und Schwächen geführt wird.

Aus diesem Grund gebe ich Ihnen in diesem Blogbeitrag ein Werkzeug an die Hand, das Ihnen als kleine Unterstützung beim Herausarbeiten Ihrer persönlichen Stärken dient. Weiterlesen...

Trennungsgespräche

Trennungsgespräche

Eine der unangenehmsten Gesprächssituationen für eine Führungskraft ist das Führen von Trennungsgesprächen.

In der Praxis kommt es nicht selten vor das zum Beispiel betriebsbedingte Trennungsgespräche von dem verantwortlichen Team- oder Abteilungsleiter eine Hierarchieebene nach oben delegiert werden, frei nach dem Motto: „Die da oben haben das entschieden, die sollen auch die Verantwortung übernehmen!“

Durch dieses Verhalten entsteht eine Situation, die für keinen Beteiligten angenehm ist und außerdem die Führungskraft, die das Gespräch vermeidet in einem schlechten Licht dastehen lässt. Weiterlesen...

Ja aber… – Rechthaberei für Anfänger

Ja aber… – Rechthaberei für Anfänger

Heute möchte ich Ihnen eine Möglichkeit vorstellen, mit der es Ihnen gelingt, auch ohne einen Hang zum Perfektionismus Diskussionen vom Hölzchen zum Stöckchen zu führen und Ihren Gesprächspartner definitiv gegen sich aufzubringen.

Diese Möglichkeit können Sie zum Ärgernis Ihres Gesprächspartners in mehreren Variationen einsetzten. Weiterlesen...

Die mittlere Führungsebene – ein Leben zwischen Hammer und Amboss!

Die mittlere Führungsebene – ein Leben zwischen Hammer und Amboss!

Ein elf- bis zwölfstunden Arbeitstag ist für viele Angestellte auf der mittleren Führungsebene Alltag geworden. Häufig bleibt die Beachtung dieser Arbeitsleistung aus – es gibt eher noch Konflikte im privaten Bereich, da Beziehungen, Familie und der Ausgleich in der Freizeit zu kurz kommen. Weiterlesen...

Alles hat mindestens 3 Seiten

Alles hat mindestens 3 Seiten

eine Seite die du siehst, eine Seite die ich sehe und eine Seite die wir beide nicht sehen

In Gesprächen, Diskussionen oder Konfliktgesprächen kommt es häufig dazu, dass Meinungen und Informationen ausgetauscht werden. Das ist im Grunde genommen auch erst einmal gut und sorgt für Verständigung. Sinnfrei wird die Situation, wenn eine Partei der Ansicht ist, ihre Meinung sei besser, richtiger oder mehr wert als die Ansicht der anderen Partei und sie deshalb versucht, diese gegen deren Willen davon zu überzeugen. Weiterlesen...

Mitarbeiterautonomie durch Zielvereinbarungen

Mitarbeiterautonomie durch Zielvereinbarungen

In meiner Arbeit mit vertrieblichen Fach- und Führungskräften werde ich häufig mit dem Thema Zielvereinbarung konfrontiert. Sei es, dass Vertriebskräfte ihre Ziele nicht erreichen und darunter leiden, oder dass Führungskräfte ihre Vertriebsmitarbeiter „immer“ zur Zielerreichung anhalten müssen und dies als anstrengende und sinnlose Tätigkeit wahrnehmen.

Aus beiden Blickwinkeln betrachtet, hat diese Vorstellung einer Zielvereinbarung einen erzieherischen Charakter, der Sanktionen beinhaltet. Doch damit verliert eine Zielvereinbarung an Wirkungskraft. Weiterlesen...