Alles hat mindestens 3 Seiten

Alles hat mindestens 3 Seiten

eine Seite die du siehst, eine Seite die ich sehe und eine Seite die wir beide nicht sehen

In Gesprächen, Diskussionen oder Konfliktgesprächen kommt es häufig dazu, dass Meinungen und Informationen ausgetauscht werden. Das ist im Grunde genommen auch erst einmal gut und sorgt für Verständigung. Sinnfrei wird die Situation, wenn eine Partei der Ansicht ist, ihre Meinung sei besser, richtiger oder mehr wert als die Ansicht der anderen Partei und sie deshalb versucht, diese gegen deren Willen davon zu überzeugen.

Weitere Informationen finden Sie hier: : Ich habe das Recht auf meine eigene Wahrheit. Ich habe aber auch das Recht auf die Folgen! Gerade Perfektionisten neigen dazu, ihre Meinungen und Ansichten für die einzig wahren zu halten.

 

Buddhistische Sichtweise

Im Buddhismus gibt es den Denkansatz: „Jedes Ding hat drei Seiten: Eine, die du siehst, eine, die ich sehe und eine, die wir beide nicht sehen.“ Diese Betrachtungsweise lässt sich auch auf Kommunikationsprozesse anwenden. Jedoch stellt diese Sichtweise Perfektionisten und Menschen, die sich über andere stellen wollen vor eine Herausforderung.

 

Drei Blickwinkel

Der gravierende Vorteil bei der Betrachtung eines Themas oder einer Situation aus drei Blickwinkeln ist die Erweiterung der Handlungsoptionen. Mit der Zeit und einiger Übung gelingt es in Gesprächssituationen die verschiedenen Blickwinkel in Sekundenschnelle in Gedanken einzunehmen und dadurch andere Sichtweise kennenzulernen und weitere Handlungsoptionen zu entwickeln.

Für den Anfang und um Übung zu bekommen sind drei Stühle sinnvoll, die stellvertretend für die verschiedenen Blickwinkel stehen.

 

Blickwinkel 1

Aus diesem Blickwinkel wird das Erleben einer Situation aus der eigenen Perspektive betrachtet, ganz assoziiert mit den eigenen Gedanken und Gefühlen. Hier ist die Wahrnehmung direkt, unmittelbar und unvermittelt.

 

Blickwinkel 2

Der zweite Blickwinkel dient der Betrachtung einer Situation aus der Perspektive einer anderen beteiligten Person. Die Fähigkeit zu dieser zweiten Betrachtungsweise ist eine natürliche Fähigkeit, mit der sich Menschen in andere hinein versetzen können.

 

Blickwinkel 3

Dieser Blickwinkel schließlich entspricht der Sichtweise einer außenstehenden Person auf die Situation. Es ist die Wahrnehmung eines Beobachters, der ohne große Gefühle die Situation von außerhalb wahrnimmt. In dieser Position sind Menschen von eigenen Wahrnehmungen und Wahrnehmungen anderer (zweiter Blickwinkel) dissoziiert. Aus diesem Blickwinkel können die Interaktionen zwischen den beteiligten Personen analysiert werden. In Problemsituationen können in der dritten Position in der Regel leicht Lösungsideen gefunden werden.

 

Einfach ausprobieren

Probieren Sie es einfach einmal aus. Nehmen Sie eine Situation die Sie in der Vergangenheit als stressig empfanden oder nutzen Sie dieses Format um sich auf ein Gespräch mit einem „Angstgesprächspartner“ vorzubereiten.

 

Ihre Fragen können Sie mir gerne direkt stellen: KONTAKT

Seminar am 31.10.2015: Souverän in stressigen Situationen 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.