Strategische Überlegungen als neue Führungskraft

Strategische Überlegungen als neue Führungskraft

In meinem Artikel „Balance zwischen Beruf und Privatleben in der Unternehmensnachfolge“ gebe ich angehenden und neuen Führungskräften eine kurze Checkliste für die ersten 100 Tage an die Hand.

In diesem Artikel erweitere ich diese Checkliste um einige strategische Fragen für Mitarbeiter, die die Rolle einer Führungskraft übernehmen.

 

Wie soll der eigene neue Bereich wahrgenommen werden?

Stellen Sie vorhandene Prozesse und Strategien auf den Prüfstand. Handelt es sich hier um „Das haben wir schon immer so gemacht“ Prozesse und Strategien oder fand eine kontinuierliche Anpassung an die Marktgegebenheiten statt? Mit diesen Überlegungen können Sie Akzente setzen, die sowohl in Innen- als auch in Außenverhältnissen wahrgenommen werden.

 

Welche Erwartungen gibt es?

Gleich auf welcher Führungsebene Sie sich befinden – Sie werden mit offenen und verdeckten Erwartungen Ihrer internen und externen Kunden konfrontiert. Daher analysieren Sie zeitnahe den Kundenstamm, lernen Sie die unterschiedlichen Kundenbedürfnisse kennen und richten Sie Ihre Aktivitäten nach diesen Bedürfnissen aus. Achten Sie vor allem auf verdeckte Erwartungen.

 

Welche schnellen Erfolge sind möglich?

Wenn Sie den Fahrplan für Ihre ersten 100 Tage erstellen, verschaffen Sie sich in diesem Zusammenhang auch einen Überblick über die aktuell laufenden Projekte. Prüfen Sie, in welchen Projekten Sie mit welchen Maßnahmen schnelle und wertbringende Erfolge erzielen können. Hüten Sie sich vor dem Abfackeln eines „Maßnahmenfeuerwerks“, das Sie vielleicht gut dastehen lässt, jedoch keinen Mehrwert für die Abteilung, den Bereich und das Unternehmen hat.

 

Ist die bestehende Kostenstruktur zeitgemäß?

Unternehmen entwickeln sich und wachsen (im Idealfall) über die Jahre hinweg. In einigen Unternehmen kann es vorkommen dass sich im Laufe der Jahre die Kosten auf Abteilungs- oder Bereichsebene konträr zu dem Marktpotential entwickeln. Ist-Kosten werden als gegeben angesehen und nicht auf Einsparungspotential hin geprüft. Überprüfen Sie daher die bestehende Kostenstruktur entlang der Wertschöpfungskette.

 

Stimmt die Teamzusammenstellung?

Prüfen Sie Ihre Mitarbeiter hinsichtlich ihrer Eignung, Ihre Strategie umzusetzen und somit die Unternehmensziele zu erreichen. Welchen Entwicklungsbedarf gibt es im Team? Wie sieht die Altersstruktur aus? Gibt es eventuell Diskrepanzen zwischen den individuellen Werten und Zielen der einzelnen Teammitglieder und den Unternehmenswerten und –zielen?

Mit diesen Überlegungen und einem soliden Fahrplan für die ersten 100 Tage dürfte die Übernahme der neuen Führungsrolle gelingen.

 

Bei Fragen einfach fragen!

 

Raus aus der Perfektionismusfall

Hallo,

mein mehrmoduliges Online-Coachingprogramm „Raus aus der Perfektionismusfall“ befindet sich in den letzten Zügen der Fertigstellung.
Das Coachingprogramm besteht aus 11 Audio- und Pdf-Dateien zum Selbstcoaching und 2 Coachingsitzungen, die telefonisch, via Skype oder auch persönlich, in der Mitte und am Ende des Coachingprozesses stattfinden.

Wenn Sie über den Fertigstellungstermin und die Inhalten des Online-Coachingprogramms informiert werden wollen, teilen Sie mir dies bitte mit dem nachfolgenden Kontaktformular mit.

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit
Peter Hupke

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Bitte Sicherheitscode eingeben:
captcha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.