Ich bin nicht gut genug

Perfekter Stressabbau

Perfekter Stressabbau

Perfektionisten setzen sich täglich einem selbstgeschaffenen externen Druck aus, sei es durch leistungsbezogene Zweifel, Fehlersensibilität oder sozial auferlegte Erwartungen.

Diese im Außen wahrgenommenen Einflüsse werden von einem Perfektionisten als Druck empfunden und erzeugen eine innere Spannung. Durch diese innere Spannung werden beispielsweise Gedanken wie „ich bin nicht gut genug“ oder „ich muss es allen Recht machen“ freigesetzt, die in Handlungen umgesetzt den Druck im Außen nur erhöhen und letztendlich zu erhöhtem Stress führen. Weiterlesen...

Ich hasse es, mich selbst zu hassen!

Ich hasse es, mich selbst zu hassen!

In meiner Arbeit mit Klienten werde ich immer häufiger mit Selbsthass und Selbstverachtung konfrontiert.

In den Gesprächen erfolgt der Einstieg in das Thema „Selbsthass“ in der Regel über ein geringes Selbstwertgefühl und den, aus meiner Sicht, Klassiker: „Ich
bin nicht gut genug
“.  Weiterlesen...

„Ich bin nicht gut genug!“ bedeutet übersetzt „Ich vergleiche mich!“

Die Ebene der perfektionistischen Besorgnis: Leistungsbezogene Zweifel

„Ich bin nicht gut genug!“ bedeutet übersetzt „Ich vergleiche mich!“

Ein anderes Kriterium für Perfektionisten, um weiterhin in ihrer Perfektionsfalle zu bleiben ist, sich mit anderen zu vergleichen. Oft vergleicht sich der Perfektionist gar nicht mit andern Menschen, sondern er misst seine Leistung lediglich an deren Meinung. Weiterlesen...