Trennungsgespräche

Trennungsgespräche

Eine der unangenehmsten Gesprächssituationen für eine Führungskraft ist das Führen von Trennungsgesprächen.

In der Praxis kommt es nicht selten vor das zum Beispiel betriebsbedingte Trennungsgespräche von dem verantwortlichen Team- oder Abteilungsleiter eine Hierarchieebene nach oben delegiert werden, frei nach dem Motto: „Die da oben haben das entschieden, die sollen auch die Verantwortung übernehmen!“

Durch dieses Verhalten entsteht eine Situation, die für keinen Beteiligten angenehm ist und außerdem die Führungskraft, die das Gespräch vermeidet in einem schlechten Licht dastehen lässt.

 

Der betroffene Mitarbeiter

Der Mitarbeiter, der das Unternehmen verlassen muss, bekommt diese Mitteilung von einem Menschen aus dem oberen Management oder im schlimmsten Fall von einer für diese Aufgabe bevollmächtigten Person mitgeteilt. Solche Gespräche laufen dementsprechend häufig standardisiert und unpersönlich ab. Was bei dem Mitarbeiter bleibt, ist eine Gedanke in Richtung „Ich wurde abserviert“.

 

Übergeordnete Führungskraft/bevollmächtigte Person

Manchmal müssen diese Menschen mehrere solcher Gespräche in kurzer Zeit führen. Es bleibt ihnen also wenig bis gar keine Zeit um sich auf das Gespräch vorzubereiten, geschweige denn, sich auf den Mitarbeiter einzustellen. Abgesehen davon, dass durch diese übernommene Aufgabe ihre eigentliche Arbeit liegenbleibt, kann dies über kurz oder lang zu einem „emotionalen Abstumpfen“ führen.

 

Direkte Führungskraft des betroffenen Mitarbeiters

Belobigungs- beziehungsweise Gehaltserhöhungsgespräche führt jede Führungskraft gerne, aber Trennungsgespräche fordern viele Führungskräfte emotional so stark, dass es gesundheitliche Folgen haben kann. Des Weiteren bleibt die Führungskraft in schlechter Erinnerung bei ihrem ehemaligen Mitarbeiter und ihr Vorgesetzter könnte sich die Frage stellen, ob er die Position mit dem richtigen Mitarbeiter besetzt hat.

 

Vertrauen schaffen durch Trennungsgespräche

Eine wichtige Aufgabe von Führungskräften ist das Führen von Trennungsgesprächen. Durch gezielte Vorbereitung mit der Personalabteilung oder einem externen Experten lassen sich Trennungsgespräche planen, und der Mitarbeiter erhält eine angemessene Verabschiedung. Diese Art, Trennungsgespräche zu führen, schafft Vertrauen und lässt die verbleibenden Mitarbeiter wissen, dass sie mit ihrem Vorgesetzten als Führungskraft rechnen können.

 

Seminar am 31.10.2015: Souverän in stressigen Situationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.