Zum Kotzen gut!

Die Ebene der perfektionistischen Besorgnis: Sozial auferlegte Erwartungen

„Zum Kotzen gut!“

Was wäre ein Perfektionist ohne die an ihn herangetragenen Erwartungen und ohne den Zwang, Anerkennung für seine Leistung aus seinem sozialen Umfeld zu erhalten? Er wäre frei von emotionaler Abhängigkeit.

Ein Beispiel:

Eine meiner Klientinnen formulierte es einmal so:“ Ich bin für meine Kinder da und erfülle ihnen jeden Wunsch. Meinem Mann halte ich den Rücken frei, damit er seinen Job machen kann. Unsere Nachbarn und Freunde fragen mich oft, wie ich das alles so toll schaffe?

Ich versuche, es allen recht zu machen, und irgendwie wird das was ich leiste auch anerkannt. Aber in meinen Augen gibt es nie genug Anerkennung für meine Leistung. Und um die von mir ersehnte Anerkennung zu bekommen, machte ich noch mehr.

Das ging jetzt soweit, dass eines meiner Kinder sagte:“ Mama, es ist genug! Du bist zum Kotzen gut!“ Auch meine Bekannten nerve ich mittlerweile mit meinem Perfektionismus.“

Erwartungen werden in vielfältiger Art und Weise direkt oder indirekt mehrfach täglich an uns herangetragen. Im Beruf, in der Familie, von Nachbarn, durch Bekannte oder in Vereinen. Perfektionisten tendieren dazu, diese Erwartungen erfüllen zu wollen, und dazu gehen sie oft über ihre Grenzen hinaus. Manchmal wird aber auch nur angenommen, dass es eine Erwartungshaltung gibt, die es zu erfüllen gilt.

Nichts ist selbstverständlich!

Die sozial auferlegten Erwartungen, die an einen Perfektionisten gestellten werden, beziehungsweise die er wahrnimmt, werden von ihm auch gern übernommen. Diese übernommenen Erwartungen werden da oft in der eigenen Wahrnehmung zu Selbstverständlichkeiten, die dann in die Welt projiziert werden. Erfüllt das Umfeld diese vermeintlichen Selbstverständlichkeiten nicht, kommt es in der Regel zu Konflikten, die die Gegenseite meistens nicht nachvollziehen kann.

Mit dem Bewusstsein, dass nichts selbstverständlich ist, lassen sich viele Konflikte und stressige Situation vermeiden.

 

Raus aus der Perfektionismusfall

Hallo,

mein mehrmoduliges Online-Coachingprogramm „Raus aus der Perfektionismusfall“ befindet sich in den letzten Zügen der Fertigstellung.
Das Coachingprogramm besteht aus 10 Audio- und Pdf-Dateien zum Selbstcoaching und 2 Coachingsitzungen, die telefonisch, via Skype oder auch persönlich, in der Mitte und am Ende des Coachingprozesses stattfinden.

Wenn Sie über den Fertigstellungstermin und die Inhalten des Online-Coachingprogramms informiert werden wollen, teilen Sie mir dies bitte mit dem nachfolgenden Kontaktformular mit.

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit
Peter Hupke

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Bitte Sicherheitscode eingeben:
captcha

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.