Kommunikation

Souveräne Kommunikation

In meinem Beitrag Souveräner Umgang mit verbalen Attacken bin ich ansatzweise auf das Thema “Souveräne Kommunikation” eingegangen. Mit diesem Beitrag möchte ich Ihnen ein paar tiefergehende Tipps an die Hand geben, wie Sie Ihre Kommunikation souveräner gestalten.

 

Sehen Sie Ihren Gesprächspartner als Partner

Gerade in kontroversen Gesprächen wird der Gesprächspartner als Kontrahent gesehen. Das eigene Verhalten und die eigene Rhetorik werden dementsprechend angepasst. Jedoch ist dies das Gegenteil von Souveränität.

Betrachten Sie Ihren Gesprächspartner als Partner. Jedes Überlegenheitsgebaren lenkt die Kommunikation von der Sachebene auf die emotionale, persönliche Ebene und damit vom eigentlichen Kern des Gesprächs weg.

 

Verstehen Sie Ihren Gesprächspartner

Hören Sie Ihrem Gesprächspartner aufmerksam zu und versuchen Sie, ihn zu verstehen, bevor Sie selbst verstanden werden wollen. Akzeptieren Sie die Perspektive Ihres Gesprächspartners und finden Sie heraus, worauf es ihm ankommt. Das hilft Ihnen, eine wirkungsvolle Argumentation aufzubauen.

 

Gemeinsame Interessen

Selbst bei völlig gegensätzlichen Meinungen lassen sich meist gemeinsame Interessen finden. Achten Sie daher auf die Interessen des Gesprächspartners. Manchmal ist es das „Sind wir uns darüber einig, dass wir uns nicht einig sind?“, das eine Gemeinsamkeit erzeugt.

 

Klar und präzise

Die Chance, dass Ihre Argumente die von Ihnen gewünschte Wirkung erzeugen, erhöht sich durch kurze, präzise und verständlich formulierte Sätze. Vermeiden Sie Schachtelsätze und detaillierte Beschreibungen. Diese laden den Gesprächspartner ein, vom Gesprächskern abzuweichen und neue Themen anzusprechen. Haben Sie es mit einem Dauerredner als Gesprächspartner zu tun, unterbrechen Sie ihn höflich und mit Nachdruck.    

 

Nachfragen

Fragen signalisieren Interesse an der Meinung des Gesprächspartners. Wenn Sie etwas nur zum Teil oder eventuell gar nicht verstanden haben, fragen Sie nach. Sie gewinnen weitere Informationen und Sicherheit in Bezug auf Ihr Gesprächsziel. Lesen Sie hierzu auch Fragen helfen!

 

Die Sprache des Gegenübers

Passen Sie Ihre Sprache der Ihres Gesprächspartners an. Vermeiden Sie bei Ihrem Gesprächspartner Irritationen, indem Sie keine geschraubten Ausdrucksweisen und Fachausdrücke verwenden, von denen Sie nicht sicher sind, dass er sie kennt.

 

Emotionen zeigen

Souveräne Menschen stehen zu ihren Emotionen. Überzeugende Menschen sind neben dem Verstand auch mit dem Herzen bei der Sache.

 

Souveränes Verhalten ist lernbar!

Kundenmeinungen zu meiner Arbeit: 

 

 

 

 

 

Manipulative Taktiken in der Kommunikation

Um ihr Ziel zu erreichen, greifen Menschen in beruflichen oder in privaten Gesprächen auf manipulative Taktiken zurück. In diesem Artikel habe ich einige Taktiken zusammengefasst die Ihnen im Alltag begegnen können. Weiterlesen...

Heute schon Gedanken gelesen?

Ein Mensch liest Gedanken, wenn er ohne direkten Anhaltspunkt mutmaßt oder annimmt zu wissen, was ein anderer Mensch denkt oder fühlt. Weiterlesen...

Gute Entschuldigung

 

 

In Kommunikationsseminaren für Vertriebskräfte und Kundenbetreuer werde ich häufig mit der Thematik “Die Abteilung XYZ hat Mist gebaut und ich muss mich nun beim Kunden dafür entschuldigen.” konfrontiert. Neben diesem Kontext werden Verletzungen und ausbleibende Entschuldigungen auch häufig in Paarberatungen thematisiert. Weiterlesen...

LIMO bei Reklamationen

In meinen Kommunikationstrainings für Mitarbeiter im Vertrieb und in der Kundenbetreuung wird ein Punkt seitens der Teilnehmer immer gewünscht: Der souveräne Umgang mit Reklamationen beziehungsweise Beschwerden. Weiterlesen...

Abgrenzen durch ein bestimmtes und höfliches NEIN

Auf den Artikel NEIN ist ein ganzer Satz! aufbauend möchte ich Ihnen in diesem Beitrag einige einfache Strategien an die Hand geben, die Ihnen das Nein-Sagen erleichtern.

Weiterlesen...

Souveräne Gesprächsführung

Heute möchte ich Ihnen ein paar Ideen an die Hand geben, die Ihnen bei Ihrer Gestaltung von Gesprächen behilflich sein könnten. Weiterlesen...

Nehmen Sie es sportlich!

Wer im Vertrieb arbeitet und Kunden oder Projekte akquiriert, ist täglich mit der Eventualität eines NEIN zu seinem Produkt oder seiner Dienstleitung konfrontiert. Aber nicht nur Menschen im Vertrieb geht es so. In vielen alltäglichen Situationen gibt es die Möglichkeit, ein NEIN von dem Gegenüber zu hören. Ob das nun das NEIN zu einer Idee innerhalb eines Projektteams ist oder ein NEIN zu der Bewerbung auf den idealen Job bei dem Wunschunternehmen, häufig wird ein NEIN als Ablehnung der eigenen Person betrachtet, was dazu führen kann, dass das Selbstwertgefühl geschwächt wird. Weiterlesen...

Seminar am 24. und 25.05.2014 – Kommunikation, die wirkt!

Kommunikation, die wirkt!

Das Seminar für Menschen, die durch ihre Gesprächsführung wirken wollen

Eine wirkungsvolle und kompetente Gesprächsführung ist gegeben, wenn die eigenen Belange benannt und vertreten werden, ohne einen negativen Eindruck bei dem Gesprächspartner zu hinterlassen. Und schön wäre es, wenn das auch klappen würde. Weiterlesen...

Fragen helfen!

Für eine zielgerichtete Gesprächsführung ist das Stilmittel der Fragetechnik unabdingbar. Gleich ob es sich um ein Verkaufsgespräch, ein Reklamationsgespräch, Smalltalk, Flirten oder eine andere Gesprächssituation handelt, ohne Fragen erhalte ich nicht die Informationen die ich für einen gelungenen Gesprächsabschluss benötige. Weiterlesen...