Resilienz ist erlernbar!

Resilienz als Bewältigungs- und Lösungsstrategie ist lernbar. Da Resilienz stets individuell unterschiedlich ausgeprägt ist, gibt es keine Verhaltensweisen, die für alle Menschen allgemeingültig sind. Es gibt auch keine Strategie, die für einen Menschen in allen Situationen zielführend anwendbar ist. Vielmehr ist Flexibilität bereits Ausdruck von Resilienz.

APA Online-Ratgeber

Die American Psychology Association (APA) bezeichnet in ihrem Online-Ratgeber „The Road to Resilience“ als Hauptfaktoren für Resilienz:

  • Liebe
  • Vertrauen und Rückhalt gebende Beziehungen innerhalb und außerhalb der Familie
  • die Fähigkeit, realistische Pläne zu entwickeln und umzusetzen
  • ein positives Selbstbild und Selbstvertrauen
  • Kommunikations- und Problemlösungskompetenz
  • die Fähigkeit, mit starken Gefühlen und Impulsen umzugehen

All diese Faktoren kann jeder selbst entwickeln und verstärken. Die Schritte hierzu hat die APA in ihrem Leitfaden „10 ways to build resilience“ formuliert.

  • Suche Kontakt und Beziehungen innerhalb und außerhalb der Familie.
  • Betrachte Krisen nicht als unüberwindbare Probleme. Beachte alle subtilen Möglichkeiten, mit denen du dich in schwierigen Situationen bereits etwas besser fühlst.
  • Akzeptiere, dass Veränderung ein Teil des Lebens ist. Durch die Annahme von Umständen, die nicht veränderbar sind, kannst du dich auf das konzentrieren, was du ändern kannst.
  • Setze dir realistische Ziele und bewege dich in kleinen, regelmäßigen Schritten darauf zu.
  • Werde aktiv und ändere belastende Umstände so weit wie möglich.
  • Suche nach Möglichkeiten, mehr über dich herauszufinden, vor allem darüber, wie Verlust und Härte in deinem bisherigen Leben zu deinem inneren Wachstum beigetragen haben.
  • Sorge für eine positive Sicht auf dich selbst. Stärke dein Vertrauen in deine Fähigkeit, Probleme zu lösen und in deine Intuition.
  • Betrachte Ereignisse, selbst wenn sie schmerzhaft sind, in einem breiteren Kontext und in der Langzeitperspektive.
  • Pflege einen hoffnungsvollen Ausblick in die Zukunft. Versuche dir vorzustellen, was du möchtest, anstatt dir Sorgen darüber zu machen, was du fürchtest.
  • Achte auf dich und sorge für deine Bedürfnisse, deine Fitness und nimm deine Gefühle wahr.

Als weitere Möglichkeiten zählt der Ratgeber zur Stärkung der eigenen Resilienz auf, Erlebtes schriftlich festzuhalten, Meditation oder andere spirituelle Praktiken.

Souveränes Verhalten ist lernbar!

Kundenmeinungen zu meiner Arbeit: 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.