Systemische Beratung

Systemische Beratung ist eine wissenschaftlich anerkannte Form der Therapie, Beratung und Begleitung, die den Mensch in seinem Kontext betrachtet und davon ausgeht, das Beziehungsschwierigkeiten meist auf Ungleichgewichten beruhen:

  • Zwischen Beziehungspartnern
  • Familienmitgliedern
  • inneren und äußeren Anforderungen
  • zwischen Geben und Nehmen
  • Verhalten und Bedürfnis
  • Nähe und Distanz
  • und so weiter

Kommunikationsprobleme sind so gesehen Stabilisatoren und Symptome dieser Ungleichgewichte.

Systeme haben die Tendenz sich auszubalancieren und zu stabilisieren. Das hat gute und problematische Aspekte, denn der Gewinn an Sicherheit und Beständigkeit geht oft mit dem Verlust an Beweglichkeit, Freiheit und Authentizität einher.

Wenn Einzelne, Paare oder Familien an speziellen Themen des Zusammenlebens, der Gestaltung von Beziehung und der Kommunikation arbeiten möchten, ist der Ansatz der systemischen Beratung das Mittel der Wahl.

In der systemischen Beratung ist es durchaus üblich und auch erwünscht, dass die Zielklärung im Beratungsverlauf wiederholt wird, denn neue Erkenntnisse können die zuvor gesteckten Ziele aus einem anderen, neuen Blickwinkel betrachten lassen.

Die besondere Stärke der systemischen Beratung liegt in ihrer Offenheit und ihrer Orientierung an Stärken und Ressourcen ihrer Klienten beziehungsweise der beteiligten Systeme.

Eine Paartherapie beziehungsweise Eheberatung wird von Krankenkassen grundsätzlich nicht bezahlt.

Ihre Fragen zu meiner therapeutischen Arbeit beantworte ich Ihnen gern unter 06188-9941533.