Die Wirkung von EMDR

Was ist EMDR?

Was ist EMDR?

EMDR steht für Eye Movement Desensitization and Reprocessing (Augenbewegungs-Desensibilisierung und Neuverarbeitung) und wurde Anfang der 90er Jahre von Dr. Francine Shapiro in den USA entwickelt. EMDR gilt als eine der effektivsten Methoden zur Behandlung von posttraumatischen Belastungsstörungen und wurde in 2006 vom deutschen wissenschaftlichen Beirat für Psychotherapie als effektive und wissenschaftlich begründete Psychotherapiemethode anerkannt.

Mittlerweile werden mit EMDR nahezu sämtliche Angstzustände, Phobien, Schmerzzustände, Anpassungsstörungen, traumatische Trauer und psychosomatische Störungen behandelt.

In der Arbeit mit EMDR wird, durch Stimulierung der beiden Gehirnhälften, das als belastend empfundene Erlebnis verarbeitet. Diese bilaterale Stimulierung kann über Augenbewegungen, akustische Signale oder taktile Impulse erfolgen. Weiterlesen...