Vorbereitung auf ein Bewerbungsgespräch

Während meiner Ausbildung zum Business Coach habe ich das Format „Entwicklung eines mentalen Rahmens“ zur Vorbereitung auf wichtige, beziehungsweise schwierige Gespräche kennengelernt.

Im Nachfolgenden möchte ich Ihnen dieses Format in leicht veränderter Form als eine Möglichkeit vorstellen, sich auf ein Vorstellungsgespräch vorzubereiten. Hierbei handelt es sich um die Mitschrift einer Coachingsitzung, die ich mit Einverständnis meines Klienten zum besseren Verständnis hier veröffentlichen darf.

Wenn Sie dieses Format für sich nutzen möchten, versetzen Sie sich bei der Beantwortung der Fragen in einen „Ich tue so als ob – Zustand“.

Entwicklung eines mentalen Rahmens

Beschreibung

  • Beschreibe bitte dein Thema.

Es geht um ein anstehendes Bewerbungsgespräch bei der XXXXX GmbH mit den Herren XXXXXX und XXXXXXX als Key Account Manager.

 

Überzeugungen

  • Was glaubst du über das Gespräch?

Ich glaube, dass das Gespräch dazu dient, meine Fähigkeiten näher zu betrachten und zu schauen, ob eine Zusammenarbeit möglich ist. Weiterhin dient das Gespräch der Abwägung, ob meine Gehaltsforderung angemessen ist.

  • Was denkst du über dich selbst in Bezug auf das Gespräch?

Ich habe Respekt vor dem Gespräch und denke, dass es für mich schwer werden kann.

  • Wie beurteilst du deine eigenen Fähigkeiten?

Meine Fähigkeiten in Bezug auf die Position und für das Gespräch sind vorhanden und gut.

  • Wie schätzt du deine Gesprächspartner ein?

Ich schätze meine Gesprächspartner als erfahren im Führen von Einstellungsgesprächen ein. Ich glaube auch, dass es ein faires Gespräch wird.

  • Überdenke deine Überzeugungen, das Gespräch betreffend.

Ich habe dem Unternehmen und den Gesprächspartnern meine Vertriebserfahrung zu bieten. Dadurch bin ich ein Gesprächspartner auf Augenhöhe.

 

Werte

  • Was ist dir wichtig für das Bewerbungsgespräch?

Eine angenehme und humorvolle Gesprächsatmosphäre, in der ein Abgleich der Erwartungen und ein Informationsaustausch stattfindet.

  • Wieso ist dir das wichtig, was erreichst du dadurch?

Ich erreiche dadurch, dass ich als kompetenter Gesprächspartner wahrgenommen werde.

  • Was hast du davon, wenn du es erreichst hast?

Ich bleibe in guter Erinnerung und steigere meine Chancen, die Stelle als XXXXXX zu bekommen.

 

Soziales Verhalten

  • Wie gestaltet sich die Interaktion zwischen dir und den Gesprächspartnern?

Als humorvolles und informatives Verkaufsgespräch, in dem beide Seiten gleichberechtigt sind.

  • Wie genau verhältst du dich zu den Gesprächspartnern?

Ich verhalte mich humorvoll, neugierig und respektvoll gegenüber den Gesprächspartnern.

  • Wie möchtest du von den Gesprächspartnern behandelt werden?

Ich möchte von den Gesprächspartnern respektvoll und mit Interesse an meinen Fähigkeiten als Key Account Manager behandelt werden.

  • Ist die Form der Interaktion hierarchisch, kooperativ, wie sonst?

Die Interaktion ist kooperativ geprägt, da es um eine gemeinsame Zukunft als Arbeitgeber und Arbeitnehmer geht.

 

Zielbilder

  • Beschreibe das Ergebnis, das du am Ende des Prozesses anstrebst.

Ich möchte mit Herrn XXXXX und Herrn XXXXX eine gute und vertrauensvolle Basis schaffen, auf der eine gemeinsame Zusammenarbeit für die kommenden Jahre stattfinden kann.

  • Hast du bereits Referenz-Erfahrungen für das erwünschte Resultat?

Ja.

Unternehmen 1 = Arbeitsstelle 1

Unternehmen 2 = Arbeitsstelle 2

Unternehmen 3 = Arbeitsstelle 3

  • Wie sind die Qualitäten (Submodalitäten) deiner Wahrnehmung: groß oder klein, farbig oder schwarz-weiß, bewegt oder starr (Standbild), geräuschvoll oder still?

Es ist ein gerahmtes farbiges Bild. Der Rahmen ist goldfarben und verziert. Auf dem Bild sehe ich meine zwei Gesprächspartner und mich. Ich erkläre gerade und gestikuliere mit ruhigen Bewegungen.

 

Emotionales Angebot

  • Mit welcher emotionalen Einstellung möchtest du deinen Gesprächspartnern begegnen?

Ich bin interessiert an euren Themen und stehe euch mit Fachkompetenz, Humor und meiner ruhigen Art zur Seite.

 

Metapher

  • Kannst du eine Metapher, ein Symbol oder eine Analogie für das Ganze finden?

GUTE BEZIEHUNG IST ALLES!

Onlinetraining: Der nächste Karriereschritt!

Klientenmeinungen: Xing Coachprofil Peter Hupke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier finden Sie mehr über mich